Presse

Kickboxen: Kinder bestehen Gürtelprüfungen

Wer Kickboxen betreibt, legt für gewöhnlich in bestimmten Abständen Gürtelprüfungen ab. Die Entscheidung darüber, wann die Zeit für einen Schüler reif ist, sollte stets in Abstimmung mit dem Trainer getroffen werden. Dabei spielen z.B. die Regelmäßigkeit der Trainingsteilnahme, der persönliche Einsatz im Training, natürlich die technischen Fortschritte, Disziplin im Training aber auch die Wartezeit seit der letzten Prüfung und noch andere Faktoren eine Rolle. So wird auch Prüfungsangst minimiert.

Fit für die erste Gürtelprüfung im Jahre 2018 waren am 8. Juni 9 Schülerinnen und Schüler der Kinderabteilung „Kickbox-Blacky‘s“ Limburgerhof. Die Prüfung wurde in der Sporthalle der Carl-Bosch-Schule abgenommen. Die Prüflinge zeigten in allen Prüfungsfächern durchweg eine gute bis sehr gute Leistung, sodass nach rund zwei Stunden das Ergebnis feststand. Für unsere Nachwuchskämpfer hat sich das Training in den letzten Wochen voll und ganz gelohnt. Alle Prüflinge konnten ihre wohlverdienten Urkunden entgegennehmen und sich die neuen Gürtel umbinden. Für viele ist das sicherlich ein Motivationsschub.

Bestanden haben:

4. Kyu (grüner Gürtel): Ali Ismail

6. Kyu (orangener Gürtel): Yannick Schäfer, Kayra Albayrak, Semi Albayrak, Fabian Möhring

8. Kyu (gelber Gürtel):Zarah Deep, Maria Deep, Murad Malak

9. Kyu (weiß-gelber Gürtel): Imad Ftouni

Kinder/Jugendliche/Erwachsene: Schnuppertraining im Kickboxen

Kindergruppe (6 - 13 Jahre)

  • Mo., 16:30 Uhr - 17:00 Uhr, Anfänger und Fortgeschrittene (Domholzschule)
  • Fr., 14.30 Uhr - 15.00 Uhr, Anfänger (Carl-Bosch-Schule)
  • Fr., 15.00 Uhr - 17.00 Uhr, Anfänger und Fortgeschrittene (Carl-Bosch-Schule)

Sporthose und T-Shirt reichen als Erstausstattung.

Mehr Infos unter www.kickboxen-limburgerhof.de (Amtsblatt 21.06.2018)

Kinderleichtathletik - 7. Auflage einer Erfolgsserie

Am Sonntag waren die Leichtathleten der TG 04 Limburgerhof wieder Gastgeber für 320 Kinder aus der ganzen Pfalz. Über 40 freiwillige Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf der inzwischen etablierten Veranstaltung. Der Andrang war so groß, dass sogar einige Mannschaften zum Wettkampf gar nicht zugelassen werden konnten. So waren schließlich 32 Mannschaften aus der ganzen Pfalz am Start.

Bei den unter 8 jährigen gingen 8 Mannschaften aus 7 Vereinen an den Start. Mit einem klaren Vorsprung siegte die Rasselbande aus Neustadt. Sie gewannen die Disziplinen Drehwurf, Team Biathlon, Zielweitsprung und belegten bei der Hindernisstaffel Rang 2.

Bei den unter 10-Jährigen waren auch heimische Athleten und Athletinnen am Start. Sie hatten ihre besten Momente in der Hindernisstaffel (6. Platz) und in der Weitsprungstaffel (8. Platz). Am Ende reichte es in der Gesamtwertung diesmal zu Rang 9.

Als Mitfavoriten gingen die Mädchen und Jungs bei den unter 12-Jährigen an den Start. Bei den 10-jährigen Kindern sorgten Kai Hinke als 6. und Jana Schaumann als 5. für die besten Leistungen der TG Kinder. Bei den 11-Jährigen waren es David Wojta auf Platz 8 und Katrin Baetz auf Platz 9.

Beim Drehwurf und beim Hindernisrennen über 50m kam die Mannschaft auf Platz 3.

In der Gesamtwertung erreichten die Gastgeber damit einen guten 5. Platz.

Sieger waren auf jeden Fall die vielen Helfer aus den Reihen der Eltern und jugendlichen Sportler und natürlich die Betreuer, die an diesem Sonntag ihre freie Zeit im Waldstadion für eine gute Sache zur Verfügung stellten. Viele davon haben alle 7 Veranstaltungen mit ihrer Arbeit unterstützt - von der 84-jährige Mechthilde Sautter bis zur 9-jährigen Anne Wilhelmi. (Amtsblatt 21.06.2018)

Titel für Erik Heydrich bei den Deutschen Meisterschaften

Die deutschen Gehörlosen Meisterschaften in Hannover am 08.06-09.06.2018 nutzte Erik Heydrich (rechts) als letzten Formtest für die vom 29.06.-01.07.18 stattfindenden Junioren Europameisterschaften der Gehörlosen in Sofia. Bei Temperaturen über 30 °C zeigte er eine solide Leistung im Kugelstoßen und wurde mit 12,71m deutscher Meister. Mit dieser Weite sicherte er sich die beste Leistung in der U20 Klasse und wurde mit einem Pokal geehrt. (Amtsblatt 14.06.2018)

Deutscher Rekord und Pfalzmeistertitel für Erik Heydrich

Bei den Pfalzmeisterschaften am 03.06.18 in Kandel konnte Erik Heydrich gleich zwei Meistertitel gewinnen. Beim Diskuswerfen erreichte er mit dem 1,75 kg schweren Diskus eine Weite von 40,62m. Dies war nicht nur der Pfalzmeistertitel, sondern auch ein neuer deutscher Rekord bei den Gehörlosen Junioren U20. Die 6 kg schwere Kugel stieß er auf eine Weite von 13,03m und erreichte den 1. Platz.

Helen Weigel startete über die 80m Hürden und im Hochsprung in der W15 Wertung. Mit einer Höhe von 1,40m im Hochsprung erreichte sie den dritten Platz. Den Vize Meistertitel erlief sie sich über die 80m Hürdenstrecke in einer Zeit von 13,66sec.

Mit gleich zwei persönlichen Bestleistungen machte Evelyn Schlosser in der W13 Klasse auf sich aufmerksam. In 11,15sec. erreichte sie über die 60m Hürdenstrecke das Ziel und wurde Vierte. Im Stabhochsprung überquerte sie 2,35m und sicherte sich damit den dritten Platz. (Amtsblatt 14.06.2018)

Pfalzmeisterschaften Blockmehrkampf Schülerklassen

In diesem Jahr war die TG 04 nach einer Wettkampfpause von 2 Jahren wieder bei den Blockmehrkämpfen am Start. Traditionell sind es in den letzten Jahren die Schülerinnen, die im Mehrkampf die Farben der TG hochhalten.

Jüngste Starterin war Sina Schmid W12. Vor allem im Hochsprung war sie mit ihrer Bestleistung von 1,27 m bei den stärksten Springerinnen. In der Mehrkampfwertung belegte sie Rang 5.

Bei den 13-jährigen Schülerinnen lieferten sich Charlotte Ducke und Evelyn ein internes Duell, welches Charlotte diesmal mit 2091 Punkten gegenüber Evelyn mit 2013 Punkten für sich entschied. Beide glänzten sowohl im Hürdensprint als auch im Weit- und Hochsprung. In der Endabrechnung reichte es für Evelyn zu Platz 6 und Charlotte wurde Dritte.

Bei den 15-jährigen Athletinnen ging es für Helene Weigel um eine Bestätigung ihrer guten Mehrkampfform und für Juliane Ducke um Wettkampferfahrung. Bei den schwierigen Bedingungen, starke Hitze, z. T. große Teilnehmerfelder, zog sich der Wettkampf über 5 Stunden hin, so dass Bestleistungen nicht unbedingt zu erwarten waren. Helene sammelte die meisten Punkte im Weitsprung, Hürdensprint und Hochsprung und erkämpfte sich mit neuer Mehrkampfbestleistung den 3. Rang. Juliane hatte mit den neuen Bestleistungen im Hochsprung, Speerwurf und Hürdensprints ihre Erfolgserlebnisse und landete mit ihrer neuen Mehrkampfbestleistung auf Rang 7. (Amtsblatt 14.06.2018)

Clara Kittelberger erturnt Pfalzmeistertitel

Die Pfalzmeisterschaften und Pfalzbestenkämpfe im Gerätturnen der Pflichtstufen fanden in Ramstein statt. Von der TG 04 Limburgerhof hatten sich sechs Turnerinnen zu diesen Titelkämpfen qualifiziert. Durch tolle Leistungen konnten sich fünf unter die Top Ten in ihren Jahrgängen platzieren.

Im Meisterschaftswettkampf Jahrgang 2009 erturnte sich Clara Kittelberger (im Bild links mit Chiara Schmid und Tessa Mavridis) zum zweiten Mal in Folge mit hervorragenden Leistungen den Meistertitel, Tessa Mavridis verfehlte nur knapp den 3. Platz mit nur 0,15 Punkten Rückstand.


Im Bild von links: Luna Bohn, Melina Nothaft, Lisa-Marie Köppl.

Melina Nothaft im Meisterschaftswettkampf Jahrgang 2008 und Chiara Schmid im Bestenwettkampf Jahrgang 2001-2003 erlaubten sich keinen Patzer und erturnten sich in ihren Altersklassen jeweils den fünften Platz. Bei Lisa-Marie Köppl lief der Wettkampf leider nicht so hervorragend wie der Qualifikationswettkampf, den sie mit 5 Punkten Vorsprung gewonnen hatte. Sie belegte im Meisterschaftswettkampf Jahrgang 2001-2003 einen guten 10. Platz und Luna Bohn im Meisterschaftswettkampf Jahrgang 2004/2005 den 18. Platz. (Amtsblatt 14.06.2018)

Turnratssitzung

Am Mittwoch, 13.06.2018, um 19:30 Uhr findet die Turnratssitzung in der Jahnstube statt. Wichtige Punkte sind die Sanitär-Sanierung und die Vorbereitung zum Jubiläumsfest zum Bau der Turnhalle. Wir bitten alle Abteilungs-, Übungsleiter und deren Helfer um rege Teilnahme. (Amtsblatt 07.06.2018)

Termin zum Vormerken

Ab dem 22.06.2018 sind die Duschen und das Herren WG in der Turnhalle gesperrt. Der Trainingsbetrieb läuft bis zum Ferienbeginn normal. (Amtsblatt 07.06.2018)

7. Kinderleichtathletik-Cup der TG04

Nach dem erfolgreichen Pfingst-Sportfest veranstaltet die TG04 einen weiteren Höhepunkt im Waldstadion Limburgerhof. Wie im vergangenen Jahr erwarten die Verantwortlichen der TG04 wieder über 300 Kinder von ca. 15 Vereinen aus der Pfalz. ln den Altersklassen U8, U10 und U12 starten die 6- bis 11-jährigen Mädchen und Buben gemeinsam in Mannschaften mit maximal 11 Kindern. Die Team-Mehrkämpfe bestehen aus kindgerechten Disziplinen, die zu den klassischen Disziplinen Laufen, Werfen und Springen hinführen sollen.
Der Leichtathletikverband Pfalz stiftet am Ende der Saison 2018 Pokale für die besten Mannschaften. Diese werden an 8 Veranstaltungsorten in der Pfalz ermittelt. Die drei besten Mannschaften der drei Altersklassen ermitteln dann die Pokalsieger im November in der Leichtathletikhalle in Kaiserslautern. Die Veranstaltung am 17. Juni 2018 beginnt im Waldstadion Limburgerhof um 10.00 Uhr, Ende gegen 16.00 Uhr. Nähere Einzelheiten können im Internet unter www.tg04-leichtathletik.net nachgelesen werden. (Amtsblatt 07.06.2018)

Zweites Schafkopfturnier

Auch zum 2. Turnier des Jahres haben 20 Spielerinnen und Spieler trotz hoher Temperaturen den Weg in die Jahnstube gefunden. Wie immer wurden 2 Runden zu je 48 Spielen ausgetragen. Bereits zum 2. Mal und exakt der gleichen Punktzahl wie am 24.02.2018 (2490) ging der erste Preis an Klaus Singer. Wolfgang Hackenberg wurde mit 2380 Punkten Zweiter. Es folgten Michael Nagel mit 2160, Karl Euler mit 1890 und Ernst Strunz mit 1620 Punkten. In Vertretung des verhinderten Wolfgang Müller übernahm Heinz Schips zusammen mit Rita Gunkel die Bewirtung der Spielerinnen und Spieler.
Die abschließenden Turniere des Jahres finden am 11.08. und 28.10.2018 jeweils ab 14 Uhr statt. (Amtsblatt 07.06.2018)

Die LiHoNa beim Pfingst-Sportfest der Leichtathleten

Die Feuertaufe hat der neu gestaltete Gastronomische Versorgungsstützpunkt im Stadion bestanden. Ein großes Dankeschön an die fleißigen Helfer der Lihona und des Fanfarenzuges, die mit großer Einsatzbereitschaft an beiden Tagen die Essens- und Getränkeversorgung für die Sportler und Gäste übernommen haben. (Amtsblatt 31.05.2018)

Terminplan der Schafkopfturniere

2. Schafkopfturnier 2018: Samstag, 26. Mai 2018

3. Schafkopfturnier 2018: Samstag, 11. August 2018

4. Schafkopfturnier 2018: Samstag, 27. Oktober 2018

Bitte eventuelle Terminänderungen beachten! (Amtsblatt 24.05.2018)

Rheinpfalz 23.05.2018: Wechselhaft ist nur das Wetter

Einen Bericht in der Rheinpfalz über die Pfingst-Mehrkämpfe 2018 in Limburgerhof gibt es hier als Pdf.

28. Nationale Pfingst-Mehrkämpfe der TG04

An den Pfingstfeiertagen veranstaltet die TG 04 Limburgerhof ihre traditionellen Pfingst-Mehrkämpfe. Ausgeschrieben sind der Zehnkampf für die männliche Jugend U18 und U20 sowie der Männer und der Siebenkampf für die weibliche Jugend U18 und U20 sowie der Frauen. Die Veranstaltung ist in der Leichathletikszene sehr beliebt, weil hier die Möglichkeit besteht, sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu qualifizieren. So konnten im vergangenen Jahr ca. 80 Mehrkämpfer und Mehrkämpferinnen aus sechs Bundesländern sowie aus Luxemburg und Elsaß im Waldstadion Limburgerhof begrüßt werden. 15 Athleten und Athletinnen und Mannschaften qualifizierten sich damals für die Deutschen Meisterschaften, ein ausgezeichneter Erfolg auch für den Veranstalter unter der Wettkampfleitung von Michael Weber und seinen zahlreichen Helfern.

Gleichzeitig wird der Siebenkampf der weiblichen Jugend U16 sowie der Neunkampf der männlichen Jugend U16 als Pfalz-Mehrkampfmeisterschaft gewertet.

Die Veranstaltung beginnt an beiden Tagen um 10 Uhr, Dauer bis ca. 16 Uhr. Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Dr. Peter Kern. (Amtsblatt 17.05.2018)

Schafkopfturnier „Jedermann“

Am Samstag, 26.05.2018, ab 14:00 Uhr findet das Turnier statt. Alle an diesem Spiel Interessierten, sind in die Jahnstube eingeladen. In gemütlicher Atmosphäre werden zwei Runden mit je 48 Spielen gespielt. Die 5 € Einsatz pro Spieler werden vollständig ausgespielt. (Amtsblatt 17.05.2018)

Erfolgreiche Gerätturnerinnen

An den Gaumeisterschaften Einzel im Gerätturnen in Ludwigshafen-Oggersheim nahmen 17 Turnerinnen der TG 04 teil. Der Wettkampf war für die Turnabteilung überaus erfolgreich. Mit 4 Gaumeistertiteln, insgesamt 10 Turnerinnen auf dem Podest und mit allen Turnerinnen unter den Top 10 konnten wir das gute Ergebnis von letzten Jahr sogar übertreffen. Alle Turnerinnen, die den 6. Platz und besser eingenommen haben, haben sich für die Pfalzmeisterschaften qualifiziert. Insgesamt haben sich 14 Turnerinnen der TG 04 für die Pfalzmeisterschaften qualifiziert.

In der P-Stufe Jahrgang 2009 wurde Clara Kittelberger erste und Gaumeisterin, zweite Pauline Selzer und dritte Tessa Mavridis (Bild). In der P-Stufe Jahrgang 2008 belegte Melina Nothaft den 3. Platz. In der P-Stufe Jahrgang 2006/07 belegten Alina Friedel den 7. Platz und Noemi Sauer den 10. Platz. In der P-Stufe Jahrgang 2004/05 belegte Luna Bohn den 4. Platz. In der P-Stufe Jahrgang 2001-2003 wurde Lisa-Marie Köppl erste und Gaumeisterin und das mit 5 Punkten Abstand zum zweiten Platz.

Im Wettkampf Kür Modifiziert LK2 Jahrgang 2003-2005 erturnte sich Julia Sieburg den 5. Platz. Im Wettkampf Kür Modifiziert LK2 Jahrgang 1988-2002 wurde Céline Chevalier erste und Gaumeisterin. Im Wettkampf Kür Modifiziert LK3 Jahrgang 2003-2005 wurde Maya Staat erste und Gaumeisterin und Enya Staat erturnte sich den zweiten Platz. Im selben Wettkampf erreichten Angelina Jonjic den 7. Platz und Felicia Fuchs den 9. Platz. Im Wettkampf Kür Modifiziert LK3 Jahrgang 1989-2002 erreichte Anne Tabellion den 3. Platz und Anna Knoche den 6. Platz.

Bild 2: Turnerinnen der Leistungsklasse 3 von links oben: Enya Staat, Maya Staat, Anne Tabellion, Anna Knoche, Lisa Kittelberger, Felicia Fuchs, Angelina Jonjic

Vielen Dank auch an die Trainerinnen und Trainer und die Familien für die Betreuung und Unterstützung. (Amtsblatt 17.05.2018)

Podestplätze für TG-Nachwuchsschützen

Mit zehn Podestplätzen für die TG-Nachwuchsschützen gingen die Jugendrundenkämpfe 2018 des Schützenkreises Ludwigshafen zu Ende. In den sechs Wettkämpfen gelangte die Schützenjugend zu folgenden Platzierungen:

Luftgewehr Schüler weiblich:

1. Platz: Lara Engler

Luftgewehr Jugend weiblich:

1. Platz: Saskia Wünstel

2. Platz: Kirsten Utzinger

Luftgewehr Jugend männlich:

1. Platz: Pascal Simon

2. Platz: Lukas Simon

Luftgewehr Junioren II weiblich:

2. Platz: Eileen Tholé

Luftgewehr Junioren 1 männlich:

3. Platz: Patrick Eichhorn

4. Platz: Kai Utzinger

Luftgewehr 3 - Stellung:

1. Platz: Lara Engler

4. Platz: Saskia Wünstel

Luftgewehr Jugend Mannschaft:

1. Platz: mit den Schützen Kirsten Utzinger, Pascal Simon, Lukas Simon, Saskia Wünstel

Luftgewehr Junioren Mannschaft:

1.Platz: mit den Schützen Eileen Tholé, Patrick Eichhorn, Kai Utzinger (sts)

91. Bergturnfest in Deidesheim

Traditionell gehört der Himmelfahrtstag zu den Ausnahmetagen der TG 04 Leichtathletikabteilung. Während sich andere mit Bollerwagen und Bierfäßchen auf den Weg machen, steht für sie immer die Radtour mit Zeltübernachtung zum Bergturnfest bei Deidesheim auf dem Programm. Pünktlich zum Aufwärm-Beginn begann der Regen, der bis zum Ende der Wettkämpfe treu vom Himmel viel. Dennoch gab es genügend Gründe sich über gelungene Versuche und gute Leistungen zu freuen.

Turnfestsiegerinnen wurden wie im letzten Jahr Margarethe Witt bei den 9 jährigen Mädchen und Isabel Bengel im Wettkampf der Turnerinnen F35. Eine Flut von Silbermedaillen ergoss sich über die TG Wettkämpfer: Hannes Gerlinger (M11), Simon Gerlinger (M13) Christine Schlosser (F 40) und Uwe Weber (M50) belegten in ihrer jeweiligen Altersklasse Platz 2. Weitere Podestplätze erreichten Helene Weigel (F15) und Evelyn Schlosser (F13), die sich jeweils mit einer Bronzemedaille belohnten.

Aber auch die restlichen Platzierungen konnten sich sehen lassen:

Platz 4 für Sina Schmid (F12), Wadim Heß (M12), Platz 5 für Sarina Wilhemi (F15), Platz 6 für Moritz Läber (M8) und Lena Heydrich (F16) sowie Rang 7 für unseren jüngsten Teilnehmer Theo Witt rundeten die Ergebnisliste ab.

Für den Rückweg hatte der Wettergott ein Einsehen und bescherte der Radlertruppe trockenes Wetter mit einem leichten Schiebewind, bei dem alle wohlbehalten in Limburgerhof eintrafen.

Ein großes Dankeschön an die Begleiter/Betreuer Andrea Gerlinger, Nadine Läber, Wolfgang Gerlinger, Heide Richter und Christine Höppchen, sowie an alle Kuchen- und Leckerbissen Spender. (Amtsblatt 17.05.2018)

Guter Einstand für Leichtathleten

Die Bezirksmeisterschaften in Neustadt nutzten einige Sportlerinnen und Sportler zu einer ersten Standortbestimmung in der noch jungen Saison. Für Sina Schmid und Hannah Weber waren es die ersten Auftritte bei der Jugend U14. Sina verpasste im Weitsprung den Endkampf um knappe 14 cm. Im 60m Hürdenlauf stand sie nach einem guten Rennen auf dem Treppchen und wurde Dritte.

Hannah Weber gelangen im Weitsprung mit 3,84m und im Sprint persönliche Bestleistungen, die weitere Steigerungen erwarten lassen.

Eine Freiluft-Bestleistung erzielte auch Evelyn Schlosser mit 11,42s über 60m Hürden und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt. Im Weitsprung und im Sprint belegte sie in dem starken Teilnehmerfeld jeweils Rang 8.

Viola Sasturain konnte im Weitsprung nach ausgeglichenem Wettkampf mit 4,35m ebenfalls eine Bestleistung vorweisen und erreichte im Endkampf den siebten Rang. Im Sprint reichte es nach einem beherzten Rennen sogar auf das Podest und zu Platz 3.

Lena Heydrich konnte aufgrund des engen Zeitplans nur am Diskuswerfen teilnehmen. Dort erreichte sie trotz Trainingsrückstandes mit 20,59m den 2. Platz, ließ aber erkennen, dass da noch viel Luft nach oben ist.

Bruder Erik Heydrich, der sich auf das Saisonziel Jugend-Europameisterschaften der Gehörlosen im Juli in Sofia vorbereitet, zeigte sich zu dem frühen Zeitpunkt schon in guter Form. Der persönlichen Bestleistung im Kugelstoßen mit 13,50m ließ er im Diskuswurf mit 38,96m eine Weite knapp unter der bisherigen Spitzenweite folgen und belegte beide Male den ersten Platz.

Die nächste Herausforderung steht für einige der jungen Sportlerinnen am Pfingstwochenende bevor, wenn sie im heimischen Waldstadion in der Klasse Weibliche Jugend U16 ihren Titel im Mehrkampf verteidigen wollen. (Amtsblatt 17.05.2018)

Seniorentreffen im Park

Die kürzlich von der Ersten Beigeordneten Rosemarie Patzelt eingeweihte Fitnessanlage im Park erfreut sich bei der Männergymnastikgruppe der TG 04 großer Beliebtheit. Bei regenfreien Wetter treffen sich unter Anleitung von Wolfgang Böhm sich fit haltende Männer montags um 11:00 Uhr vor der Kapelle. Sie benutzen die hochwertigen Geräte, tauschen sich aus und betreiben auch mit anderen Geräten Gymnastik.

Jeder, der Interesse hat, diese Gruppe kennenzulernen, ist dazu unverbindlich eingeladen. Kontakt unter Wolfgang Böhm, Tel. 60402. (Amtsblatt 17.05.2018)

Leichtathletik: Auftakt in Freiluftsaison mit teils starken Leistungen

Bei strahlendem Sonnenschein und einer beeindruckenden Teilnehmerzahl stellten sich 4 junge Mehrkämpferinnen der Konkurrenz im badischen Eppelheim. Auf dem Programm standen Blockwettkämpfe, das sind 5-Kämpfe mit den Disziplinen Sprint, Hürdensprint, Weit- und Hochsprung sowie Speerwurf. Für die meisten der jungen Sportlerinnen waren damit Leistungen in Disziplinen gefordert, die sie bisher nicht im Wettkampf gewohnt waren.

Den besten Einstand gab Evelyn Schlosser, die mit 4,61 m im Weitsprung und 1,32 m im Hochsprung ihre stärksten Leistungen hatte. Charlotte Ducke war im Feld der 13-jährigen Mädchen eine der besten Hürdenläuferinnen. In den anderen Disziplinen war diesmal noch viel Luft nach oben. Einen klasse Einstand in die Schülerklasse gelang Sina Schmid, die mit 1,20 m im Hochsprung und 3,75 m im Weitsprung ihre besten Marken setzte. Juliane Ducke schlug sich in ihrem ersten Mehrkampf wacker und deutete mit 1,24 m im Hochsprung an, dass sie durchaus noch zulegen kann.

Natürlich bedeutete das Endergebnis für alle eine Mehrkampfbestleistung, welche die Hoffnung nährt, dass sie auch bei den anstehenden Pfalzmeisterschaften eine Rolle spielen können. Im Bild von links: Charlotte Ducke, Juliane Ducke, Sina Schmid, Hansjörg Richter und Evelyn Schlosser. (Amtsblatt 09.05.2018)

Schützen: Treffsicher und erfolgreich bei den Kreismeisterschaften

Treffsicher und erfolgreich erwiesen sich die Schützen der TG 04 Limburgerhof bei den Kreismeisterschaften des Schützenkreises Ludwigshafen. In diesem Jahr konnten 15 TG-Schützen bei 23 Starts in den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr 3-Stellung und Armbrust 10m 10 Gold-, 5 Silber- und 3 Bronzemedaillen mit nach Hause bringen.

Darüber hinaus wurde TG-Jugendschütze Patrick Eichhorn Kreisjugendschützenkönig mit dem Luftgewehr, Eileen Tholé wurde 2. Kreisjugendritter. Bei den Aktiven wurde Sven Scheifler mit dem Luftgewehr 1. Kreisritter.(sts)

Wanderung in den Mai

Alle Interessierten, Eltern, Kinder, Großeltern und Freunde der TG waren eingeladen, an unserer traditionellen Wanderung teilzunehmen. Leider fanden nur ganz wenige Wanderer den Weg zu uns. Trotz allem eine fröhliche Runde, die dank der Vorbereitung des leckeren Pfälzer Imbiss durch Babara Böhm und Fransiska Nagel mit einem gemütlichen Beisammensein in der Jahnstube beendet wurde. (Amtsblatt 09.05.2018)

Schafkopfturnier „Jedermann“

Am Samstag, 26.05.2018, ab 14:00 Uhr findet das Turnier statt. Alle an diesem Spiel Interessierten, sind in die Jahnstube eingeladen. In gemütlicher Atmosphäre werden zwei Runden mit je 48 Spielen gespielt. Die 5 € Einsatz pro Spieler werden vollständig ausgespielt. (Amtsblatt 09.05.2018)

Fleißig auf Kräutermarkt

Danke an die fleißigen Helfer zum Kräutermarkt auf dem Burgunder Platz. Besonderer Dank an die Kinder der Sportgruppe Pakour, die für einen reibungslosen Ablauf bei der Speise- und Getränkeausgabe Sorge getragen haben. Die durch Wolfgang Böhm und den Fanfarenzug mit dem vereinseigenen Verkaufswagen organisierte gastronomische Versorgung fand bei den Besuchern regen Zuspruch. (Amtsblatt 09.05.2018)

Einladung zur Wanderung in den Mai

Alle Interessierten, Eltern, Kinder, Großeltern, Freunde der TG (und Vierbeiner) sind eingeladen, am Montag, 30.04.2018, an unserer traditionellen Wanderung teilzunehmen. Treffpunkt ist 18:50 Uhr an der Jahnturnhalle. Wir wandern durch die Gemarkung Limburgerhof/Mutterstadt. Nach ca 1,5 h Laufzeit kehren wir in der Jahnstube ein. Bei gemütlichem Beisammensein und einem leckeren Pfälzer Imbiss begrüßen wir den Mai. (Amtsblatt 26.04.2018)

Leichtathletik: Silber im Fotofinish


Im Gleichschritt über die Hindernisse: Mika Ludwig und Hannes Gerlinger

Bei strahlendem Sonnenschein fand am vergangenen Wochenende die jährliche Saisoneröffnung der Leichtathleten in Bad Dürkheim statt. Traditionsgemäß sind es die jüngsten unter den Leichathleten, welche die ersten Bahnwettkämpfe bestreiten.

Bei den unter Zehnjährigen gehörten die Sportlerinnen und Sportler zu den jüngsten ihrer Altersklasse. Mit einigen guten Einzelleistungen ließ die Truppe ihr Potential erkennen, musste aber auch lernen, dass nur Beharrlichkeit zum Platz auf dem Podest führt. Ein 13. Rang unter 16 Mannschaften entsprach noch nicht den Erwartungen. Beim Heimwettkampf in Limburgerhof am 17. Juni wollen sich die TG Krokodile aber auf jeden Fall unter den besten 10 Mannschaften platzieren.

Die Blitzkrokodile, das ist die Mannschaft der unter 12 Jährigen, belegte gleich im ersten Wettbewerb der 6x50m Staffel einen guten 3. Platz. Noch besser waren die jungen TG-ler beim Hindernissprint, den sie klar für sich entscheiden konnten. Mit dem dritten Platz beim Stab-Weitsprung lagen sie in der Zwischenwertung klar in Führung. Der 6. Platz beim Medizinballstoß ließ die Bananas der LG Neustadt allerdings aufrücken. Der abschließende 6x800m Lauf musste also die Entscheidung bringen. Die Bananas und die Blitzkrokodile waren punktgleich, starteten zeitgleich und absolvierten die insgesamt knapp fünf Kilometer mit ständigen Führungswechseln. Am Ende hatten die Bananas die Nase vorne. Mit nur einem Meter Vorsprung ging die Wertung und damit auch der Mannschaftssieg nach Neustadt. Mit dem 2. Platz haben die Blitzkrokodile eine gute Ausgangsposition bei den nächsten Wettkämpfen, wenn es auch wieder um die Qualifikation für das Pfalzfinale geht. (Amtsblatt 26.04.2018)

Ortsmeisterschaft im Sportschießen

Die Schützenabteilungen der TG 04 Limburgerhof und der DJK Limburgerhof laden alle Mitbürger zur Ortmeisterschaft im Sportschießen ein. Vom 16.04. bis zum 04.05. kann von jedem ab 12 Jahren im Schützenkeller der Jahnturnhalle im Buchenweg mit dem Luftgewehr geschossen werden, jeweils freitags ab 19.30 Uhr und mit der Luftpistole bei der DJK im Hermann-Löns-Weg 2a im Gebäude des Jugendzentrums jeweils dienstags ab 19.00Uhr. Fachkundige und wettkampferfahrene Sportschützen weisen die Teilnehmer in die Sicherheitsregeln ein und geben Tipps. Auch für Mitbürger, die noch nie mit solchen Sportgeräten in Berührung gekommen sind, ist dies eine Möglichkeit , diese Sportart kennen zu lernen. Die Siegerehrung und die Bekanngabe der Ortsschützenkönige findet am Freitag, den 18.05. um 19.30 Uhr in der Schützenstube der TG statt. Sondertermine für Gruppen und Vereine können mit Thomas Utzinger (TG; 06236/500 641) und Ralf Thiel (DJK; 06236/61097) vereinbart werden.(sts)

Gaubestenkämpfe im Gerätturnen 2018

Der 1. Wettkampf des Turngaus Rhein–Limburg kam in diesem Jahr beim VFL-Neuhofen zur Austragung. Wir hatten sechs Turnerinnen in verschiedenen Altersklassen gemeldet. Es war eine gut besuchte Veranstaltung. Die TGlerinnen turnten in ihren Altersklassen einen sehr guten Wettkampf. Im Jahrgang 2001-2003 erturnte sich Chiara Schmid (im Bild mit Trainerin Mathilde Kalka) einen sehr guten 4. Platz, im Jahrgang 2010 erzielte Lisa Ehlers einen sehr guten 5. Platz, somit qualifizierten sich beide für die Pfalzbestenkämpfe in Ramstein.


v.l.: Lena Schwind, Narin Milli, Ruby Nax, Lisa Ehlers, Mia Huthoff

Zwei Turnerinnen turnten sich unter die 10 besten Turnerinnen im Turngau Rhein-Limburg und zwar im Jahrgang 2006/2007 Narin Milli und im Jahrgang 2009 Ruby Nax. Zwei Turnerinnen erturnten sich noch einen guten 15. Platz und zwar im Jahrgang 2006/2007 Lena Schwind und im Jahrgang 2009 Mia Huthoff. Die Trainer und Helferinnen auch die Eltern waren mit den gezeigten Leistungen der Turnerinnen im ersten Wettkampf im neuen Jahr zufrieden. (Amtsblatt 12.04.2018)

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 16.03.2018, 18:00 Uhr fand die Jahreshauptversammlung in der Jahnstube statt.

  • Durch die unermüdliche Arbeit von Peter Kistner , konnten viele Anträge für Sanierungsarbeiten gestellt und somit die Vereinskasse entlastet werden.

  • Eine Benefizveranstaltung des Kampfsportes ist organisiert und durchgeführt worden. Leider mit mäßigem Erfolg, trotz vieler Bemühungen von Martina Meinel, die diese Veranstaltung hervorragend und eigenständig organisiert hat.

  • Die Grundsteinlegung des Funktionsgebäudes im Stadion ist erfolgt. Dank des unermüdlichen Einsatzes von Adolf Weber und seinem Sohn Michael Weber sowie der Kooperation aller drei Vereine SG, DJK und der TG ist es gelungen, mit der Gemeindeverwaltung ein Konzept für ein Funktionsgebäude zu erstellen, welches nun auch bald vor der Vollendung stehen wird. Dieses wäre nicht Zustande gekommen, wenn Adolf Weber nicht mit seiner Fachkompetenz der Gemeinde so zur Seite gestanden hätte.

  • Sanierungsarbeiten des Versorgungszeltes im Stadion und in der WC-Anlage der Jahnstube sind fertig gestellt. Dafür an alle, die daran mit gewirkt haben, ein Dankeschön.

  • Durch die Buch- u. Kassenprüfer wurde dem Vorstand und der Kassenwartin Frau Bettina Laub eine sehr gute Arbeit bestätigt und so wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

  • Durch eine konsequente Haushaltplanung und eine sehr hohe Spendenbereitschaft von fast 11.000€ konnten alle Sanierungsmaßnahmen und Geräteanschaffungen aus eigenen Mitteln getätigt werden. Der Verein ist weiterhin schuldenfrei.

  • Dank einer hervorragenden Kinder und Jugendarbeit stieg die Mitgliederzahl auf über 1400 Mitglieder. Hier gilt der Dank vor allem den vielen fleißigen Übungsleitern. Sehr arbeitsaufwändig ist die Mitgliederverwaltung, die aber mit Bravour von Wolfgang Müller bewältigt wird.

  • Nicht unerwähnt blieben die vielen sportlichen Erfolge. Eine hervorragende Turnriege und einen Deutschen Meister im Kugelstoßen, um nur das Wichtigste zu nennen. (Amtsblatt 05.04.2018)

Sponsoren spenden Hüpfburg

Anlässlich der Winterverbrennung am 17. März hatte Wolfgang Böhm, Vorsitzender der Turngemeinde TG 04 Limburgerhof, Bürgermeister Dr. Peter Kern und alle Sponsoren zu einer feierlichen Übergabe ins Rathaus eingeladen. Nach einjähriger Vorbereitung konnte das Projekt Hüpfburg als vollendet abgeschlossen werden. Jens Sebastian von der Fa. PROMobil hatte aus dem Umkreis von Limburgerhof 8 Sponsoren gefunden, welche sich an diesem Projekt finanziell beteiligt haben, um der TG 04 zu einer Hüpfburg zu verhelfen, welche in ihren Reihen über 800 Kinder beheimatet.

Vor Ort fanden sich vom Fliesenfachbetrieb die Familie Wadlinger, vom Therapiehaus aus Schifferstadt Herr Glindemann, von der Apotheke am Burgunder Platz die Eheleute Emmerich-Huber ein und auch Dr. Hartmann sowie Frau Krüger vom Zahnzentrum Limburgerhof.

Böhm bedankte sich im Namen aller Kinder, welche die Hüpfburg auch sichtlich genießen konnten, für das Engagement aller Sponsoren und erklärte, dass diese Hüpfburg auch von anderen Vereinen in Limburgerhof und natürlich auch von den Sponsoren selbst genutzt werden kann.

Weitere Sponsoren waren Eiscafé Dolomiti, Bäckerei Wilhelmi, Restaurant am Golfplatz La Maison und die Fa. WS-Fenstersysteme aus Ludwigshafen. (Amtsblatt 05.04.2018)

Neu für Senioren - Männergymnastik

Ab Montag, 09.04.18, in der Zeit von 11:00 bis 12:00 Uhr treffen sich die Männer bis 80 oder älter in der Jahnturnhalle zur sportlichen Betätigung mit Flexiband, Pezziball oder Frisbyscheibe. (Amtsblatt 05.04.2018)

Erfolge für Abteilung Kickboxen Erwachsene

Am 17.03.2017 konnte die Kickboxabteilung bei der Baden Württembergischen Meisterschaft in Winterbach einen Vizemeistertitel (Sebastian Schippel), einen 3. Platz (Bastien Großklaus) und einen sehr guten 4. Platz (Roman Oelke), jeweils in ihren Gewichtsklassen, mit nach Hause nehmen. Die Titelkämpfe wurden von dem Verband WKU sehr gut organisiert. Mit über 1400 Wettkämpfer war es die bisher größte Baden Württembergische Meisterschaft.

Wer Interesse hat, im Erwachsenen-Kickboxen dabei zu sein, kann uns gerne auf www.kickboxen-limburgerhof.de besuchen und ist zu einem Probetraining eingeladen. Ansprechpartner sind Dirk Werle (Trainer) und Martina Meinel (Abteilungsleitung). (Amtsblatt 22.03.2018)

Erfolge beim Hallenpokal des Turngaus Rhein-Limburg


Mannschaft U12 mit Übungsleiter Jochen Schwind.

Wie immer war die TG 04 beim Abschluss der Hallensaison mit einer starken Mannschaft beim Hallenpokal des Turngaus Rhein-Limburg in der Leichtathletik-Halle in Ludwigshafen am Start. Mehr als die Hälfte der über 40 Sportlerinnen und Sportler aus Limburgerhof schafften den Sprung unter die ersten Zehn ihrer Altersklasse. Dabei waren die Teilnehmerfelder vor allem bei den jüngeren Athleten mit über 20 gut bestückt.

Podestplätze erreichten Helene Weigel W 15, Margarethe Witt W 10, Lisa Zink W 9, die sich jeweils eine Bronzemedaille erkämpften. Beste TG-Athletin war an diesem Tag Katrin Baetz, die sich über einen zweiten Platz und die Silbermedaille freuen konnte.


Mannschaft U16 mit den Übungsleitern Andrea Gerlinger, Andrea Schmidt und Volker Schwarz

Ein mannschaftlich geschlossenes Ergebnis erzielten die Mädchen in der Klasse der unter 14-jährigen. Hier lagen Charlotte Ducke, Evelyn Schlosser, Hannah Weber, Johanna Anders und Sina Schmid in einer virtuellen Mannschaftswertung vor dem ABC Ludwigshafen.

Viele persönliche Bestleistungen sorgten dafür, dass Athletinnen/Athleten, Eltern und Übungsleiter sich über einen gelungenen Wettkampf freuen konnten. (Amtsblatt 15.03.2018)

Erik Heydrich Deutscher Gehörlosen Meister U20

Bei den 40. Deutschen Gehörlosen Hallen Meisterschaften in Stadtallendorf trumpfte Erik Heydrich im Kugelstoßen auf. Bei diesem Wettkampf konnte er seine Leistungen von den Pfalz-Hallen-, bzw. Rheinland-Pfalz Hallen-Meisterschaften steigern und seine persönliche Bestleistung mit der 6 kg schweren Kugel in der Halle auf 13,10 m verbessern. Mit dieser Leistung wurde er souverän Deutscher Gehörlosen Meister in der U20 Klasse. Damit legte er den Grundstein für die in diesem Jahr stattfindenden Junioren Europameisterschaften der Gehörlosen in Sofia. Die Leichtathleten der TG04 wünschen ihm eine verletzungsfreie Vorbereitung auf die Freiluftsaison und viel Erfolg bei der Erfüllung der Normleistung für die Junioren Europameisterschaften. (Amtsblatt 08.03.2018)

Ehrungsabend der Schützenabteilung

Die Gründung der TG-Schützenabteilung 1958 stand beim Ehrungsabend der Abteilung im Vordergrund. Oberschützenmeister und Abteilungsleiter Thomas Utzinger ehrte in Anwesenheit des Vereinsvorsitzenden Wolfgang Böhm die Gründungsmitglieder und Ehrenschützen Anton Broder, Günter Machauer und Reinhold Ulrich mit einer Ehrenurkunde und der Chronik der Abteilung und hob ihren langjährigen Einsatz für die Schützen hervor. In seiner Feierrede zeichnete Thomas Utzinger den Werdegang der Abteilung von ihrer Gründung vor 60 Jahren bis zu den Ereignissen der Gegenwart nach. Anlässlich des Jubiläums kündigte Ehrenoberschützenmeister Anton Broder an, daß der von ihm gestiftete OSM-Wanderpokal in diesem Jahr beim Pokalschießen in den Besitz des Siegers übergehen soll. Anton Broder wird einen neuen Pokal stiften.

Den Gewinnern des letztjährigen Pokalschießens wurden ihre Trophäen überreicht und die Jahresmeister bekannt gegeben:

Zier-Pokal, Wanderpokal Aktive Luftpistole, Jahresmeister Luftpistole Aktive: Bernd Machauer
Juwig-Pokal, Kern-Trophäe, Wanderpokal Aktive Luftgewehr: Patrick Engler
Jahresmeister Luftgewehr Jugend, Wanderpokal Jugend Luftgewehr: Eileen Tholé
OSM-Pokal: Patrick Eichhorn
Hirsch-Pokal: Saskia Wünstel
Saarland-Cup: Sven Scheifler
Rundenkampfpokal: Norbert Schwarz
Jahresmeister Luftgewehr Aktive: Andreas Kreulach

Das Sportjahr 2017 verlief für die TG-Schützen wieder sehr erfolgreich: Die Kreismeisterschaften wurden mit sieben Gold-, sechs Silber- und sechs Bronzemedaillen abgeschlossen. Thomas Utzinger wurde zudem 2. Kreisritter mit dem Luftgewehr. Beim Jugendkönigsschießen mit dem Luftgewehr wurde Kai Utzinger Jugendschützenkönig, Kirsten Utzinger und Pascal Simon wurden seine beiden Ritter.

Für die Landesmeisterschaften qualifizierten sich 12 Schützen, die eine Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen gewinnen konnten.

Beim Jugendrunden-Endkampf in Appenhofen erreichte unsere Jugendmannschaft mit den Schützen Kirsten Utzinger, Lukas und Pascal Simon den 2. Platz. Bei den Ortsmeisterschaften wurde Philipp Thiel Ortsschützenkönig mit dem Luftgewehr, Patrick Engler und Patrick Eichhorn wurden die beiden Ritter. Mit der Luftpistole wurde mit Michel Tholé ebenfalls ein TG-Schütze Ortsschützenkönig, erster Ritter wurde Norbert Schwarz.

Weitere besondere Ehrungen erhielten der TG-Schützenkönig Fabian Weiß und seine beiden Ritter Patrick und Simone Engler. Mit der Abteilungsehrennadel in Gold wurden Patrick Engler, Michael Götze und Andreas Kreulach ausgezeichnet. Die Abteilungsehrennadel in Silber erhielten Markus Gutensohn und Sven Scheifler (jeweils 2. Verleihung). Andreas Kreulach wurde außerdem für über 250 absolvierte Wettkämpfe für die TG ausgezeichnet, dies haben in der Geschichte der Schützenabteilung erst zehn Schützen geschafft. (sts)

Samuraiturnier: Guter Einstieg ins Judo-Wettkampfjahr

Beim dem gut besetzen Traditionsturnier in Pfungstadt (Hessen) startete Daniel Birk in der Altersklasse U15 bis 50 kg in einem starken Feld von 16 Teilnehmern. Nachdem er den 1. Kampf gegen den späteren Sieger nach 2 Minuten durch einen Wurf mit nachfolgendem Armhebel im Boden verlor, startete er in der Trostrunde durch: 4 weitere Kämpfe konnte er vor Ende der Kampfzeit durch gelungene Würfe und einen Haltegriff mit der Wertung Ippon gewinnen. Damit erreichte Daniel (Zweiter von rechts) den 3. Platz.

Verstärkung beim Training ist jederzeit willkommen. Jede Trainingseinheit besteht aus Fallschule, partnerschaftlichem Erlernen von Judotechniken und Sportspielen, bei denen der Schwerpunkt auf Interaktion und Bewegungsvielfalt liegt. Dadurch werden Körperbewußtsein und Selbstkontrolle gefördert. Ein Kräftemessen mit Kindern aus anderen Vereinen ist bei mehreren (freiwilligen) Wettkämpfen im Jahr möglich. Wir studieren auch Vorführungen für verschiedene Anlässe ein. Wir trainieren Di u. Do von 17.30 bis 19.30 in der Turnhalle der Domholzschule (ab 6 Jahre). Einfach mal reinschnuppern! (Amtsblatt 08.03.2018)

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 16.03.2018, 18:00 Uhr, in der Jahnstube. Laut § 8 der Satzung gibt es folgende Tagesordnungspunkte:

- Bericht des geschäftsführenden Vorstands

- Kassenbericht/Bericht der Kassenprüfer

- Entlastung des geschäftsführenden Vorstands und des Kassenwarts

- Wahl des Ehrenrates

- Beschlussfassung über vorliegende Anträge

- Festsetzung der Mitgliedsbeiträge und außerordentlichen Beiträge

- Satzungsänderungen und Ordnungen

- Ehrungen.

Anträge können noch bis zum 08.03.18 an den Vorsitzenden gestellt werden. (Amtsblatt 01.03.2018)

Erstes Schafkopfturnier 2018

Am 24.02.2018 fand das erste Turnier des Jahres statt, zu welchem sich nach längerer Zeit mal wieder 20 Spielerinnen und Spieler in der Jahnstube einfanden. Nach 2 Runden zu je 48 Spielen standen die Sieger fest. Erster mit 2490 Punkten wurde Klaus Singer, gefolgt von Hans Hoffmann mit 2240 Punkten. Dritter mit 2000 Punkten wurde Josef Rissel, der sich knapp vor Johann Franzwa mit 1950 Punkten durchsetzte. Mit guten 1870 Punkten wurde Dieter Fialik Fünfter. Die Bewirtung erfolgte wie immer hervorragend durch Wolfgang Müller. Das nächste Turnier findet nicht, wie zunächst angegeben, am 19.05.2018, sondern eine Woche später, am 26.05.2018 statt. (Amtsblatt 01.03.2018)

Heringsessen der LIHONA

"Es geht eine Träne auf Reisen …", mit diesem Refrain aus einem bekannten Schlager starteten die Limburger Hofnarren ihr Heringsessen. Wir nahmen Abschied von der Karnevalskampagne 2017/2018. In einer voll besetzten Jahnstube, auch mit Gästen von außerhalb, wurden traditionell selbst eingelegte Heringe und als Alternative Hausmacher Wurst mit Pellkartoffeln verspeist. Zuvor ließ Monika Lanotte die kurze Kampagne Revue passieren mit allen Besuchen der befreundeten Vereine. Nach traditionellem Brauch wurden auch die Geldbeutel symbolisch von der närrischen Zeit gewaschen und es ergab sich ein wohltuender Spendenbetrag. Leider wurde auch in diesem Jahr der am 11.11.2017 erbeutete Rathausschlüssel wie in den Jahren zuvor nicht abgeholt. Die Limburger Hofnarren freuen sich über einen Obolus für dieses Versäumnis. Über den Besuch der beiden Bürgermeisterkandidaten, Andreas Poignée und Ralf Michalak, haben wir uns gefreut.

Präsident Michele Lanotte bedankt sich bei allen Helfern sowie bei der TG04 für die gelungene Kampagne 2017/2018 sowie bei der Metzgerei Hardt für die Spende der Hausmacher Wurst. (Amtsblatt 22.02.2018)

Ehrungsabend der Schützenabteilung

Am Freitag, 23.02.18, findet um 19.30 Uhr im Schützenkeller der Jahnturnhalle der traditionelle Ehrungsabend der TG-Schützenabteilung statt. An diesem Abend werden Ehrungen in einem würdigen Rahmen vollzogen. Alle Ehrenmitglieder und Mitglieder der Abteilung sind mit ihren Angehörigen eingeladen.(sts)